Cthulhu-Mythos

Cthulhu-Mythos, bezeichnet die von dem amerikanischen Science Fiction-Schriftsteller H.P. > Lovecraft erdachten Personen, Orte, Entitäten und Geschichten. Die Wesen werden von ihm als die „Alten“ oder die „Großen Alten“ benannt, die aus fernen Bereichen des Universums stammen und nicht den uns bekannten Naturgesetzen unterliegen.
Geprägt wurde der Begriff C. von August Derleth, dem Biografen und Herausgeber der Werke Lovecrofts, der Derleth einmal verraten haben soll: „All meine Geschichten, so unzusammenhängend sie auch sein mögen, fußen auf der grundlegenden Annahme, dass diese Welt einst von einer anderen Rasse bewohnt wurde, die in Ausübung schwarzer Magie ihren sicheren Halt verlor und jetzt irgendwo außerhalb lebt, aber stets bereits ist, die Erde wieder in Besitz zu nehmen.“

Lit.: Lovecraft, H. P.: Chronik des Cthulhu-Mythos I u. II. Taucha b. Leipzig: Festa Verlag, 2011.


   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3