Crowther, Patricia

Crowther, Patricia (*14.10.1927 Sheffield, England), Wicca-Priesterin.
Noch ein Kind, sagte ihr eine Handleserin hellseherische Fähigkeiten voraus. 1954 traf sie mit dem Magier und Bauchredner Arnold Crowther zusammen, der ihr Interesse für die Hexerei erkannte und sie Gerald > Gardner vorstellte. Nach entsprechender Schulung nahm sie Gardner am 6. Juni 1960 in die > Wicca-Religion auf. Noch im gleichen Jahr heiratete sie Crowther in einer Wicca-Zeremonie im Beisein von Gardner und am Tag darauf zivil. 1961 wurde sie Hohepriesterin und ihr Mann Hohepriester von Sheffield, wo sie den eigenen >
Coven errichteten und in den Medien stark vertreten waren. Nach dem Tod ihres Mannes 1974 vernahm sie den inneren Ruf, sich Große Mutter der Kraft der Weisen zu nennen. Gemeinsam mit Eleanor Bone und Monique Wilson, den führenden Vertreterinnen der englischen Hexenbewegung, trat sie nach dem Tod Gardners dessen Erbe an.

W. (Auswahl): Witch Blood. The Diary of a Witch High Priestess! New York: House of Collectibles, [1974]; The Witches Speak. New York: S. Weiser, 1976; Witches Were for Hanging; High priestess: the life & times of Patricia Crowther. Blaine, Wash.: Phoenix, 1998.

 

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3