Crack

Crack (engl., knacken), > Droge aus Kokainsalz und Natriumhydrogencarbonat.
C. ist erheblich stärker als das gewöhnliche > Kokain. Die Droge wird wie > Haschisch geraucht, wirkt extrem schnell in 8 bis 10 Sekunden und führt zu intensiven Rauschzuständen. Der Zustand hält jedoch maximal nur eine halbe Stunde an. Danach folgen schwere Entzugserscheinungen. Die Mischung von C. mit > Heroin lindert den Übergang zur depressiven Phase, die sich in der Regel nach dem Genuss psychedelischer Drogen einstellt. C. ist die Droge mit dem höchsten psychischen Abhängigkeitspotenzial.

Lit.: Kampe, Helmut: Kokain, Crack. Ulm: Süddt. Verl.-Ges., 1989; Stoppard, Miriam: Alles über Drogen. Berlin: Urania-Ravensburger, 2000; Kokain und Crack. Freiburg i.Br.: Lambertus, 2004. 

 

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3