Cottingley-Elfen

Cottingley-Elfen (engl. Cottingley Fairies), angebliche Feen-Erscheinung in Cottingley, England. 1917 erzählten Elsie Wright und ihre Cousine Frances, zwei Mädchen aus Bradford in der Grafschaft Yorkshire, sie hätten in Cottingley Glen, einem engen Waldtal, Elfen gesehen und diese Wesen sogar fotografiert. Zum Beweis legten sie fünf ziemlich amateurhafte „Elfenfotos“ vor, die damals großes Aufsehen erregten.
Der Schriftsteller Sir Arthur >
Conan Doyle griff die Aussagen 1920 auf und beschreibt sie in seinem Buch The Coming of the Fairies (1922).
Bei den Fotos handelte es sich jedoch um Fälschungen, wie Elsie selbst andeutete. Das Thema fand allerdings breite Resonanz und die > Elfen sind weiterhin im Gespräch.

Lit.: Doyle, Arthur Conan: The Coming of the Fairies. London: Hodder and Stoughton, 1922; Gardner, Edward L.: Elfen: Fotografien von Naturgeistern und wie sie entstanden. Graz: Adyar-Verlag [u.a.], 1974.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3