Cosmo-Therapie

Cosmo-Therapie, Weckung und Harmonisierung aller Schwingungsebenen des Menschen über die Sinne, um das Zusammenwirken von Geist, Seele und Leib, verbunden mit der Selbstverantwortung des Menschen, zur Grundlage von Gesundheit und Wohlergehen zu machen.
Als begleitende Behandlungsmittel dienen dabei integral aufeinander abgestimmte Farben, Klänge, Edelsteine und Essenzen, um die Ganzheit sinnlich erfahrbar zu machen. Der Erfolg derartiger Behandlungsmethoden hängt wesentlich von der Überzeugung des Klienten und der Übertragungsfähigkeit des Therapeuten ab. Eine Überbetonung der Sinne kann dabei die spirituelle Dimension leicht überdecken, falls das Machen zum Seins-Ersatz wird.

Lit.: Gümbel, Dietrich: Heilen durch die Sinne: die Cosmo-Therapie. Heidelberg: Haug, 1998.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3