Coping

Coping (engl. to cope with, fertig werden mit), persönliche Bewältigung von Erkrankung und Erkrankungssituation auf physischer, psychischer und sozialer Ebene. Dies beinhaltet die Wahrnehmung von Erkrankung, das Bereitstellen von Diagnosen, die Durchführung von Therapien und die Auseinandersetzung mit ihnen, begleitet von einer Stärkung grundlegender, gesundheitserhaltender Persönlichkeitsmerkmale, wie Selbstwertgefühl, Selbstvertrauen und Hoffnung.

Lit.: Pschyrembel Wörterbuch Naturheilkunde. Berlin: de Gruyter, 1996.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3