Cooper, Blanche

Cooper, Blanche (um 1922), englisches > Medium, bekannt durch > Buchtests, psychometrische Sitzungen und > Direkte Stimme.
C. saß bei ihren medialen Durchgaben immer im Dunkeln und wurde selten kontrolliert, denn die Experimentatoren interessierte bei ihr nicht so sehr, wie die Stimmen zustande kamen, sondern was sie sagte. 1921/1922 führte der Mathematiker und Parapsychologe Samuel George > Soal (1889–1975) eine Serie von Experimenten mit ihr durch. Während der Sitzungen schienen verstorbene Bekannte Soals durch das Medium mit ihm zu sprechen. Bei der Sitzung am 4. Januar 1922 erklärte das Medium, es habe sich bei ihr der „Geist“ von Gordon Davis, einem ehemaligen Schulkameraden Soals, gemeldet, den dieser für tot hielt. C. erzählte Einzelheiten aus der Jugend von Davis, die Soal kannte, aber auch Daten, die sich auf die aktuellen Lebensumstände von Davis bezogen und 1925 verifiziert werden konnten. In der Sitzung agierte „Davis“ als Verstorbener.
Soal, selbst Automatist, machte bei diesen Sitzungen die Feststellung, dass C. auf Fragen, deren Antworten er kannte, kaum reagierte, auf solche aber, die ihm selbst nicht klar waren, gleich eine richtige Aussage machte. Der Fall löste große Diskussionen aus.
C. hatte zwei Kontrollgeister, „Nada“ und „Afid“.

Lit.: Soal, S. G.: A Report on Some Communications Received through Mrs. Blanche Cooper, in: Proc. SPR Bd. 35 (1925), Nr. 96.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3