Conklin, J. B.

Conklin, J. B.  (c. 1862) war ein amerikanisches „Prüfmedium“, das Antworten verstorbener Verwandter auf Fragen der Sitzungsteilnehmer gab. Sein besonderer Ruf gründete auf der Kundschaft von Präsident Abraham Lincoln. Nach der Wahl Lincolns erklärte C. in The Cleveland Plaindealer, dass der designierte Präsident ein Spiritist sei. Lincoln widerrief diese Behauptung nicht. Vielmehr ist überliefert, dass C. an vier aufeinanderfolgenden Sonntagen vor Erlass der Emanzipations-Proklamation am 22. September 1862 zu Gast im Haus des Präsidenten war. Die von C. vorgebrachten Geisterbotschaften sollen den Präsidenten darin bestärkt haben, diesen historischen Schritt zu tun.

Lit.: Cooper, Robert: Spiritual Experiences. London: Heywood & Co., 1867; Britten, Emma Hardinge: Nineteenth Century Miracles. New York: William Britten, 1884. Shelton, Harriet M.: Abraham Lincoln Returns. New York: Evans Publishing, 1957.

 

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3