Computerspuk

Computerspuk, Manipulationen des Computers wie von Geisterhand. Die dabei beobachteten Phänomene sind vielfältig: Auftauchen von Botschaften mit persönlichen Anreden bis Drohungen und Verwünschungen, wechselnde Zeichenbesetzungen der Tasten, Auftauchen von Programmen am Bildschirm, automatisches Ein- und Ausschalten des Computers, Ertönen von Musik, plötzliches Auftauchen von Geräuschen, gesprochenen und geschriebenen Texten, Bildern und Graphiken von unerklärlicher Form und Herkunft.
Eine Prüfung solcher Phänomene am Computer ist äußerst schwierig, weil schon die offensichtlichen und geheimen Einflüsse völlig undurchschaubar sind. Die vorliegenden Fälle reichen jedenfalls bislang noch nicht aus, um speziell von einem C. zu sprechen.

Lit.: Koizar, Karl Hans: Die Erforschung des Jenseits. Wien: A. Kirsch Verlag, 1989.

 

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3