Colomanibüchlein und -segen

Colomanibüchlein und -segen, ein dem hl. > Coloman zugeschriebener Schutzbrief, der unter dieser Bezeichnung weite Verbreitung fand und von Gott diktiert worden sein soll. Der Zettel gilt als > Amulett gegen allen Schaden und Gefahr. Coloman erscheint im > Reisesegen. Er wird gegen Feuer, Diebe, Gewitter, Kugeln, Hexen, Epilepsie und zum Schutz der Tiere angerufen. Es handelt sich bei Coloman um den Schutzheiligen Österreichs, der 1012 gehenkt wurde, wie auch die apokryphen Zusätze eines Codex Caesar vermerken (Acta. Sanct. Boll. Ost. 6., 344 Nr. 8.).

Lit.: Deppisch, Gottfried: Geschichte und Wunder-Wercke des Heiligen Colomani, königlichen Pilgers und Martyrers. Wien: Kirchberger, 1743.

 

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3