Cohn, Norman Rufus Colin

Cohn, Norman Rufus Colin (*12.01.1915 London; † 31. Juli 2007 Cambridge, England), britischer Sprachwissenschaftler, Historiker und Schriftsteller, zuletzt Professor an der University of Sussex.
Geboren in einer jüdisch-katholischen Familie, studierte C. 1933–1939 am Christ Church College in Oxford und diente von 1939 an sechs Jahre in der British Army. Nach dem Krieg lehrte er an verschiedenen Universitäten in England, Schottland, Irland, USA und Kanada.
In seinem bekanntesten Werk, das auf Deutsch unter dem Titel Das neue irdische Paradies. Revolutionärer Millenarismus und mystischer Anarchismus im mittelalterlichen Europa erschien, analysiert er mittelalterliche Massenbewegungen, die von messianischen Gestalten und Propheten ausgelöst wurden. Er beschreibt den mittel- und westeuropäischen > Millenarismus und verweist auf die Verankerung der endzeitlichen Glaubensvorstellungen in der christlichen und jüdischen Tradition. Das Werk wurde zu den hundert einflussreichsten Sachbüchern nach dem Krieg gezählt.
In Europe’s Inner Demons beschäftigt sich C. mit der mittelalterlichen Dämonisierung von Häretikern, > Hexen, > Tempelrittern und > Magiern.
Was die Neuzeit betrifft, so setzt er sich in seinem Buch Warrant for Genocide mit dem nach dem Ersten Weltkrieg in Berlin erschienenen, antisemitischen Pamphlet Protokolle der Weisen von Zion auseinander, das enormes Aufsehen erregte und rasche Verbreitung fand. Das Werk wurde zwar als Fälschung enttarnt, verfehlte jedoch nicht seine Wirkung auf die politische Entwicklung in Deutschland.
In Anerkennung seiner Arbeit wurde er zum Fellow of the British Academy ernannt.

W. (Auswahl): Warrant for Genocide: The Myth of the Jewish World Conspiracy and the „Protocols of the Elders of Zion“. New York, 1966; The pursuit of the Millennium: revolutionary millenarians and mystical anarchists of the Middle Ages. London: Maurice Temple Smith Ltd., 1970; Europe’s Inner Demons. Originally published: London: Chatto, Heinemann for Sussex University Press, 1975; Das neue irdische Paradies. Revolutionärer Millenarismus und mystischer Anarchismus im mittelalterlichen Europa. Hamburg: Rowohlt, 1986.
Lit.: Die Protokolle der Weisen von Zion. Der Mythos von der jüdischen Weltverschwörung. Köln: Kiepenheuer & Witsch, 1969.

 

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3