Co-Freimaurerei

Co-Freimaurerei (engl. Co-Masonry, „Gemischte > Freimaurerei“). Der aus dem Englischen übernommene Begriff bezeichnet die moderne Form der FM, in der Männer und Frauen in völliger Gleichberechtigung in der gleichen Loge zusammenarbeiten. Die Bezeichnung Co-FM ist dem Vorbild der Co-Edukation von Jungen und Mädchen in einer Klasse nachempfunden. Hauptvertreter der Gemischten FM ist „Le Droit Humain“, der  Internationale Orden der Freimaurerei für Männer und Frauen, der praktisch in allen Ländern Logen besitzt.

Lit.: Von Bokor, Charles: Die Geschichte der Freimaurer. Wien: Almathea Verlag, 1980.

 

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3