Cisneros, García Jiménez de

Cisneros, García Jiménez de (1455–27.11.1510), spanischer Benediktiner. C. war ein Vetter des Reformers Francisco Cardinal Jiménez de Cisneros. Er studierte in Salamanca und trat 1475 in das Benediktiner-Reformkloster von Valladolid ein. 1493 wurde er zur Einführung der Reform nach Montserrat gesandt. Auf Wunsch seiner Mitbrüder verfasste er das Buch Exercitatorio de la vida espiritual (Schule des geistlichen Lebens), das als die erste methodische Abhandlung über Andachts- und Gebetspraktiken in der Geschichte der katholischen Kirche gilt. Es ist darin die Rede von 3 Stufen des Aufstiegs: Reinigung, Erleuchtung und Vereinung (unio). Dabei verwendet C. auch Zitate von Gerson, Thomas von Kempen und anderen.
Die besondere Bedeutung des Buches liegt nicht zuletzt darin, dass es ein Vorläufer des Exerzitien-Buches des Ignatius von Loyola ist. Auch die Struktur gilt als Modell für die jesuitischen Exerzitien.

W.: Exercitatorio de la vida espiritual. Montserrat, 1500; Schule des geistlichen Lebens auf den Wegen der Beschauung. Freiburg: Herder, 1923.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3