Circa instans

Circa instans (lat.), alphabetisch geordnetes Kräuterbuch mit Bildern. Das Buch ist im ersten Teil der Petroneller Handschrift enthalten und stellt das erste „europäische Arzneibuch“ dar. Es enthält eine Abschrift vom Hauptwerk der salernitanischen Drogenkunde, dem „Circa instans“, in seiner Langfassung. Die Originalversion dieses Werkes wurde um 1150 von einem nicht mit Sicherheit identifizierten Verfasser namens Matthaeus Platearius, dem Mitglied einer berühmten salernitanischen Ärztefamilie, verfasst.
In Salerno entstand im Gefolge der Übersetzungstätigkeit des Constantinus Africanus († 1087) eine neue Literatur mit großer Systematik. Zu den zentralen Werken in der Pflanzenheilkunde gehört das ‚Circa instans‘ (so genannt nach den Anfangsworten der Einleitung). In der Urfassung enthält das C. etwa 270 Monografien, die bereits ein standardisiertes Vorgehen erkennen lassen.
Jede Monografie besitzt zwei Teile. Der erste Teil behandelt Pflanze und Droge an sich, nach Namen mit Nennung der Primärqualitäten und Beschreibung der Qualitätsmerkmale, wobei bei teuren Drogen auch auf  das Problem der Fälschungen eingegangen wird. Die Angaben zur Haltbarkeit und zum Wirkungsspektrum erfolgen in Begriffen wie: erwärmend oder kühlend; trocknend oder befeuchtend; diuretisch; adstringierend usw.  
Der zweite Teil befasst sich mit den konkreten Anwendungen, die bisweilen auch Hinweise auf den Einsatz der Droge in Kombination mit anderen enthalten. Ferner wird häufig auf Ersatzmittel hingewiesen.

Lit.: Petroneller Handschrift: Die im 19. Jahrhundert im Schlossarchiv der Grafen Traun im niederösterreichischen Petronell entdeckte Handschrift der lateinischen Chronik (Chronicon) des Prämonstratensers Burchard von Ursberg (1170–1232) war dann lange Zeit verschollen, tauchte 1985 auf einer Auktion bei Sotheby's auf und wurde schließlich 2003 in Schweizer Privatbesitz verkauft.
Liber de simplici medicina secundum Platearium dichts Circa instans. Anhang zu Johannes Serapion: Liber aggregatus in medicinis simplicibus, Venedig, 1497; Palmer, Nigel F./Speckenbach, Klaus: Träume und Kräuter: Studien zur Petroneller ,Circa instans‘-Handschrift und zu den deutschen Traumbüchern des Mittelalters. Köln: Böhlau, 1990.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3