Chrysostomus von St-Lo, Jean

Chrysostomus von St-Lô, Jean (*1594 St-Frémond bei Bayeux; † 26.03.1646 Paris), bedeutender Oberer und Seelenführer. Er wurde 1612 Mitglied des Dritten Ordens der Franziskaner und 1634 Provinzial der französischen Franziskanerprovinz. Er lehrte 14 Grade des Aufstiegs zur Gottesschau. Seine Meditationstraktate erlangten vor allem über seine Schüler in Caen, namentlich Johannes Eudes, Mechthild vom Heiligsten Sakrament (Katharina de Bar, 1614–1698), Gründerin der Benediktinerinnen von der Ewigen Anbetung, Marie des Vallées und H.-M. Boudon große Resonanz. Von seinen Schriften ist nur ein Teil auffindbar.

W. (Auswahl): Divers traités spirituels et méditatifs. Paris, 1651; Exercices de piété et de perfection. Caen, 1654; La sainte désoccupation. Paris, 21890.

 

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3