Chronomantie

Chronomantie (griech. chronos, Zeit; mantike, Wahrsagung), weltweit verbreitete Wahrsagetechnik zur Deutung jeden Zeitraums (Tag, Monat, Jahr, Mondumlauf usw.). Dabei werden auch Unterteilungen der Zeiträume (z.B. des Tages) vorgenommen und mit detaillierten Prognosen versehen, wie etwa: „Wer an diesem Tag geboren wird, stirbt durch Ansteckung.“
Mit dieser Deutungsform wurde der > Kalender zum Schicksalsbuch der Menschen und die Ausdeutung der Zeiträume zur Vorstufe der >
Astrologie. Diese Form der Kalenderdeutung findet sich schon in > Ägypten und > China, bei den > Azteken und den > Maya.

Lit.: Knappich, Wilhelm: Geschichte der Astrologie. Frankfurt / M.: Klostermann, 1967.

 

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3