Christian Science

Christian Science (engl., Christliche Wissenschaft), christliche Bewegung, die 1870 von der Amerikanerin Mary > Baker-Eddy (1821–1910) in Boston gegründet wurde. Da sie nach zwei gescheiterten Ehen an nervösen Störungen litt, nahm sie Kontakt zu Phineas Parkhurst > Quimbey (1802–1866) auf. Von ihm lernte sie, nur positive Gedanken als heilsam anzusehen, und so entwickelte sie nach ihrer Heilung ein eigenes Heilverfahren auf religiöser Grundlage. Störungen hätten nämlich ihre Ursachen nicht in der Materie oder in der Physis, sondern im Geist. Krankheiten, Schmerzen, Tod und Materie seien nicht real, sondern entstünden  nur durch falsches Denken und Unwissenheit über Gott. Krankheit könne daher nur durch Gebet beseitigt werden. Am 1. Februar 1866 stürzte sie und zog sich erneut ein schweres Leiden zu. Dabei entdeckte sie die Wissenschaft des Christus oder die göttlichen Gesetze von Leben, Wahrheit und Liebe und nannte diese Entdeckung Christian Science. Sie heilte sich selbst und  betätigte sich fortan mit Erfolg als Heilerin. 
1875 fasste sie ihre Gedanken in dem Buch Science and Health (Wissenschaft und Gesundheit) zusammen, später Science and Health with the Key to the Scriptures (Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift). Am 4. Juli 1876 gründete Baker-Eddy die Christian Scientists’ Association. Trotz Schwierigkeiten entwickelte sich die Bewegung erfolgreich. Dabei suchte sie den amerikanischen Calvinismus mit seiner Erfolgsorientierung, die Philosophie ihres Lehrers Quimbey und die auf den > Mesmerismus zurückgehende  New Thought (Neugeist)-Bewegung sowie die Rationalität der modernen Wissenschaft miteinander zu verbinden. 1879 erfolgte in Boston die Gründung der „Church of Christ, Scientist“ (Kirche Christi, Wissenschafter). Baker-Eddy stand als Präsident an ihrer Spitze. 1881 wurde sie Pastorin dieser Kirche, deren Zweck es ist, das ursprüngliche Christentum und seine verloren gegangenen Elemente des Heilens wieder einzuführen.
In den 1880er Jahren verbreitete sich die National Christian Scientists’ Association in allen Teilen der USA und mit ihr auch die  Kirche, deren erste Zweigkirche in Deutschland 1898 in Hannover gegründet wurde. 1908 gründete Baker-Eddy die Tageszeitung „The Christian Science Monitor“, die es in den folgenden Jahrzehnten zu Weltgeltung brachte.
Die Kirche ist dabei jene Einrichtung, die das Menschengeschlecht hebt und, wie Baker in ihrem „Kirchenhandbuch“ testamentarisch festhielt, ihre Lehre unverändert weitervermittelt, wofür der fünfköpfige Vorstand  der Mutterkirche in Boston zu sorgen hat. Er beruft den Verwaltungsrat der Christian Science Verlagsgesellschaft, die zur Verbreitung der Lehre mehrere Zeitschriften und die Lektionspredigten herausgibt, welche von zwei Lesern überall auf der Welt gleich verlesen werden. In Boston werden auch die Lehrer der Zweigkirchen ausgebildet. Als Lehrstoff dienen ausschließlich die > Bibel und „Wissenschaft und Gesundheit“. In den Kirchen gibt es keine Räume für Begegnungen, keine Sakramente und kultischen Handlungen, Taufe und Abendmahl werden spiritualisiert. Nur in der Mittwochzeugnisversammlung ist Raum für Berichte über Heilungen und persönliche Erfahrungen. Ein wichtiges Element ist das Gebet, in dem sich die Mitglieder täglich bzw. stündlich um den lebendigen Kontakt mit Gott bemühen, denn Gott ist göttliche Liebe, höchster Vater-Mutter; die wahre Natur jedes Individuums als Kind Gottes ist geistig und die im Gebet verwirklichte unendliche Güte Gottes heilt.

W. von Baker-Eddy, Mary: Was Weihnachten für mich bedeutet und andere Weihnachtsbotschaften. Boston, Mass., U.S.A.: Trustees under the Will of Mary Baker G. Eddy, 1969; Grundzüge der göttlichen Wissenschaft. Boston, Mass.: First Church of Christ, Scientist, 1974; Vermischte Schriften. Boston, Mass.: First Church of Christ, Scientist, 1976; Kanzel und Presse. Boston, Mass.: First Church of Christ, Scientist, 1982; Die Erste Kirche Christi, Wissenschafter und Verschiedenes. Boston, Mass.: First Church of Christ, Scientist, 1982; Rückblick und Einblick. Boston, Mass.: First Church of Christ, Scientist, 1988; Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift. Boston, Mass.: First Church of Christ, Scientist, 1997.
Lit.: De Witt, John: Die Lebenseinstellung des Christlichen Wissenschafters. Boston, Mass.: The Christian Science Publishing Society, 1974.

 

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3