Chrisam

Chrisam (griech. chrisma, Salböl), in der katholischen Kirche eine Mischung aus Pflanzenöl und Duftstoffen (vor dem II. Vat. aus Olivenöl und Balsam), die vom Bischof in Konzelebration mit Priestern seiner Diözese in der Missa chrismatis am Gründonnerstag (oder an einem anderen Tag zwischen Palmsonntag und Karfreitag) geweiht wird. C. dient u.a. zur Salbung bei Taufe, Firmung, Bischofs- und Priesterweihe sowie Kirchen- und Altarweihe und bezeichnet die Gabe des Heiligen Geistes, der die Teilnahme am königlichen und prophetischen Priestertum Christi schenkt.

Lit: Maier, Peter: Die Feier der Missa chrismatis. Regensburg: Pustet, 1990.

 

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3