Chiun

Chiun (pers.), der älteste Gott der Bewohner des Iran, vermutlich ein Zeitgott, weil er mit > Saturn verglichen wurde. In seinen Tempeln stand ein Bild aus schwarzem Stein, das einen Mann mit Affenkopf und Eberschwanz darstellte. In der Rechten trug er ein Sieb, in der Linken eine Schlange – Attribute, die man für Symbole der Zeit hält. C. war ein Wohltäter der Menschen, der Erfinder von Maß, Waage und Gewicht, der Astronomie, der Mechanik und des Ackerbaus. Er beschützte jene, die diese Erfindungen vervollkommneten. Selbst die Könige näherten sich seinen Tempeln mit großer Ehrfurcht, schwarz gekleidet, die Hände auf der Brust und schweigend.

Lit.: Vollmer, Wilhelm: Wörterbuch der Mythologie. Erftstadt: area verlag gmbh, 2004.

 

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3