Chit

Chit (sanskr.), absolutes Bewusstsein, das über den menschlichen Geist und das manifeste Universum hinausgeht. Dieser wichtige Begriff des > Vedanta besagt, im Gegensatz zu Descartes' „Ich denke, also bin ich“, dass ich auch bin, wenn ich nicht denke, etwa im Zustand der Ohnmacht, im Tiefschlaf und im > Samadhi. C. umfasst vier Bewusstseinszustände: Wachen, Träumen, Tiefschlaf und Samadhi. Denkbewusstsein gibt es nur im Wachen und im Träumen. C. ist identisch mit Gott oder > Brahman.

Lit.: Lexikon der östlichen Weisheitslehren. Bern: Scherz, 1986.

 

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3