Chirotesie

Chirotesie, auch Chirothesie (griech. cheir, Hand; thésis, Auflegen), > Handauflegen bei > Weihe, > Heilung, > Segen und Energieübertragung.
>
Bernhard von Clairvaux soll an einem Tag 11 Blinde und 18 Lahme mittels C. behandelt haben. Viele Chiroteten, darunter auch B. v. Clairvaux, wurden heiliggesprochen.

Lit.: Biewald, Roland: Kleines Lexikon des Okkultismus. Leipzig: Militzke, 2005.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3