Chi-Quadrat

Chi-Quadrat (engl. chi square), Prüfung der Unabhängigkeit von zwei Alternativmerkmalen: In einer Stichprobe n wird untersucht, ob zwei Merkmale unabhängig voneinander auftreten (Nullhypothese) oder ob diese beiden Merkmale miteinander (statistisch, nicht notwendigerweise kausal) in Beziehung stehen bzw. voneinander abhängig sind (Alternativhypothese).
Dieser C.-Unabhängigkeitstest ist vom C.-Anpassungstest zu unterscheiden, mit dem überprüft wird, ob die Verteilung einer Stichprobe mit einer vermuteten theoretischen Verteilung vereinbar ist.
Der Test wird auch in der paranormologischen Forschung eingesetzt, da er manchmal, wie J.B. > Rhine schreibt, wertvolle Informationen liefert, die durch andere statistische Verfahren nicht gewonnen werden können.

Lit.: Rhine, J.B.: Parapsychologie. Bern; München: Francke, 1962.


   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3