Chi Kung

Chi Kung (chin., „Energie-Kultivierung“), spezielle chinesische Meditationsübungen, deren Ziel der ausgeglichene ruhige Fluss der > Ch’i-Energie zur Förderung des persönlichen Wohlbefindens ist. In der Ruhe liegt nämlich die Kraft und in unserer Energie der Schlüssel für ein gesundes glückliches Leben. Dieses Wissen wurde in China über Jahrtausende von einer Generation zur anderen weitergegeben. In den 1980er Jahren wurde diese Tradition in Form des > Zhan Zhuang Chi Kung in den Westen gebracht.
 
Lit.: Yue-sun, Sung: Chi Kung and Acupuncture. Hongkong, o.J.; Caliz, Ignacio: Tai Chi – Chi Kung. München: Sportimex J. F. Baer GmbH, 2008.


   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3