Chesed

Chesed (hebr., „der Barmherzige“), die vierte Sephirah der zehn > Sephiroth, auch Gedulah (hebr., „Größe“) genannt. Im kabbalistischen Lebensbaum liegt C. auf der dritten Ebene, aber auf der rechten Seite (also der linken Köperhälfte) und bildet eine Polarität mit der Sephirah > Geburah oder Din auf der linken Seite. C. wird der persönlichen Liebe oder dem persönlichen Bewusstsein zugeordnet. Geburah steht hingegen für Stärke und Strenge. Beide bilden die Polarität von Liebe und Willen.
In der griechisch-römischen Mythologie entsprechen C. > Zeus bzw. > Jupiter.

Lit.: Parfitt, Will: Die persönliche Qabalah. St. Gallen; Chur: M & T Verlag Edition Astroterra, 1990.


   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3