Chatur-Yoni

Chatur-Yoni, Catur Yoni (sanskr. chatur, vier; yoni, Schoß ), vier Arten der Geburt, in denen die Wesen der sechs Existenzweisen (> Gati)  in den drei Welten (> Triloka) wiedergeboren werden können: 1. Lebendgeborene (Jarayuga), Säugetiere, Menschen; 2. Eigeborene (Andaja), Vogel und Reptilien; 3. Feuchtigkeits- oder Wassergeborene (Samsvedaja), Fische und Würmer; 4. durch die Kraft des Karma Geborene (Aupapaduka), > Devas, > Pretas, > Narakas (Höllenbewohner) und Wesen einer neu entstandenen Welt.

Lit.: Ehrhard, Franz-Karl: Das Lexikon des Buddhismus. Bern: O. W. Barth, 1992.

  


   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3