Chantal, Johanna-Franziska Frémyot de

Chantal, Johanna-Franziska Frémyot de (*23.01.1572 Dijon; †13.12.1641 Moulins, begraben in Annecy), französische Ordensgründerin, hl. (16.07.1767, Fest: 12. August); Tochter des burgundischen Parlamentspräsidenten Frémyot, heiratete 1592 den Baron Christoph de Chantal, dem sie vier Kinder schenkte. Nach seinem plötzlichen Tod 1601 führte C. ein Leben des Gebets und der Nächstenliebe und sorgte für ihre Kinder. 1604 fand sie in > Franz von Sales einen Seelenführer, mit dem sie eine lebenslange Seelenfreundschaft verband. 1610 gründete sie mit ihm den Orden von der Heimsuchung Mariens (Visitantinnen) in Annecy und bis zu ihrem Tod über 80 Klöster in Frankreich.
C. verband ihre tatkräftige und fruchtbare Arbeit mit einem mystisch-beschaulichen Leben, wobei sie sich für die Zurückhaltung gegenüber einer spektakulären Mystik aussprach.

W.: Briefe des heiligen Franz von Sales an die heilige Johanna Franziska Frémyot von Chantal. München: Theatiner-Verlag, 1927; Briefe der J.-F. C. an den hl. Franz v. Sales u. ihre Aussagen über sein Tugendleben, übertr. v. Elisabeth Heine. München: Kösel, 1929.


   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3