Chailasaeka

Chailasaeka, nach der hinduistischen Mythologie ein großes Geschlecht von > Dämonen, die sich nur von Ungeziefer ernähren. Sie entstammen den > Schudras, der untersten der vier Kasten, die aus > Brahmas Leib entsprang und zum Dienst der drei obersten bestimmt ist, da sie nur den Füßen des Gottes entnommen wurde. Jene Schudras, die in ihrem Beruf säumig waren, werden nach dem > Tod nicht mehr zum Leben gerufen, sondern in C. verwandelt.

Lit.: Klostermaier, Klaus: Hinduismus. Köln: J. B. Bachem, 1965; Vollmer, Wilhelm: Wörterbuch der Mythologie. Erftstadt: area verlag gmbh, 2004.


   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3