Chadhir

Chadhir, „muslimischer Elias“, der sufitischen Lehrern, die in die göttlichen Geheimnisse eingeweiht waren, als Autorität galt.
Der Sage nach soll C. durch das Reich der Finsternis gewandert sein, bis er zu einem weißen Felsen kam, von dem alle anderen Wanderer hinabgeschleudert wurden. Er hingegen konnte den Felsen erklimmen und so zur „Quelle des Lebens“ gelangen. Nachdem er daraus getrunken hatte, wurde sein Gewand grün, und er erlangte > Unsterblichkeit.

Lit.: Bertholet, Alfred: Wörterbuch der Religionen. Stuttgart: Kröner, 1985.


   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3