Cetasikas

Cetasikas (sanskr.), die 52 Bewusstseinsfaktoren. Sie werden in drei Gruppen unterteilt: heilsame, unheilsame und neutrale Faktoren. Die ersten zwei Gruppen enthalten jene Geistes- und Charaktereigenschaften, die durch heilsame und unheilsame Wurzelursachen bedingt sind. Die dritte Gruppe ist moralisch neutral und kann sich mit der einen oder anderen der erwähnten Gruppen verbinden und wird aus diesem Grunde „aññasamânâ“, „das Eine oder das Andere“, genannt.

Lit.: Govinda, Lama Anagarika: Die psychologische Haltung der frühbuddhistischen Philosophie. Zürich / Stuttgart: Rascher, 1962.


   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3