Cestac, Ludwig-Eduard

Cestac, Ludwig-Eduard (* 6.01.1801 Bayonne, Frankreich; † 27.03.1868 ebd.), Diener Gottes, Lehrer, Domvikar, Kanonikus und Gründer des Klosters Nôtre Dame de Réfuge.
Als Domherr und Kanonikus an der Kathedrale kümmerte er sich besonders um die weibliche Jugend und gründete zu ihrer Betreuung in den Jahren 1836–1842 in Anglet, Frankreich, die „Kongregation der Dienerinnen Mariens“.
Unter dem Datum des 13. Januar 1863 berichtet er in seinem Tagebuch von einer > Vision von > Dämonen, wie sie die Welt heimsuchten, und über die Erscheinung der Jungfrau Maria, die ihm kundtat, dass Engel die Dämonen besiegen würden, wenn darum gebetet werde. Hierauf diktierte sie ihm ein Gebet, das von Papst Pius X. im Jahre 1908 mit einem Ablass versehen wurde.
 
Lit.: Ernst, Robert: Maria redet zu uns. Eupen: Markus-Verlag, 1958; Schamoni, Wilhelm: Charismatische Heilige. Stein am Rhein: Christiana, 1989.


   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3