Centimanen

Centimanen (lat.; griech. Hekatoncheires, Hunderthändige), die drei Riesen > Briareos, Gyges und Cottus der griechischen Mythologie mit 100 Armen und 50 Köpfen. Sie sind Söhne des > Uranos und der > Gaia (Gäa), doch wurden sie wegen ihrer feindseligen Gesinnung, ihrer übermächtigen Größe und Stärke von ihrem Vater gefürchtet und im tiefsten Innern der Erde gefangen gehalten, bis > Jupiter sie befreite, um mit ihnen die > Titanen zu bekämpfen. Nach dem Sieg wurden sie zu Wächtern der in den > Tartarus geschleuderten Titanen.

Lit.: Vollmer, Wilhelm: Wörterbuch der Mythologie. Erftstadt: area verlag gmbh, 2004.


   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3