Carynx

Carynx (gall.-kelt.), Blasinstrument in Form eines langen Rohres mit einem gebogenen Mundstück und einem Schalltrichter mit federnder Zunge, mit dem Töne ähnlich Tierlauten erzeugt werden können. Ein ähnliches Instrument findet sich auch bei den > Azteken.
Mit dem Dröhnen dieser Trompeten wurde der Kampf eingeleitet. Dabei hatte der Schalltrichter oft die Gestalt von Ungeheuern, die Menschen verschlangen, um die Wirksamkeit des lauten Schalls zur verstärken, der die Angreifer befeuern und die Angegriffenen erschrecken sollte. Man glaubte nämlich, dass die magischen Kräfte der Tiere in den Klang übergingen.

Lit.: Werner, Helmut: Lexikon der Esoterik. Wiesbaden: Fourier, 1991.


   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3