Canaima

Canaima (indian.), bösartige Gottheit und Widerpart des guten Gottes Cajuña bei den Waika und Makiratere-Indianern am Unterlauf des Orinoco. C. äußere sich in den Flusswäldern des Orinoco vor allem dann, wenn in den zahllosen Tierstimmen unvermittelt Ruhe eintritt.
Auch bei den Kamarakoto-Indianern bezeichnet C. als Inbegriff des Bösen eine furchterregende Gottheit.
Die Bezeichnung C. erhalten ferner Menschen, die wegen schwerer Vergehen aus der Stammesgruppe ausgestoßen werden.
Die Geographen wiederum bezeichnen mit C. das Gebiet im äußersten Südosten Venezuelas, das im Juni 1962 zum Nationalpark erklärt wurde.

Lit.: Biedermann, Hans: Dämonen, Geister, dunkle Götter: Lexikon der furchterregenden mythischen Gestalten. Graz; Stuttgart: Leopold Stocker, 1989.


   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3