Campbell, Joseph

Campbell, Joseph (* 26.03.1904 White Plains, NY; † 30.10.1987 Honolulu), amerikanischer Religionswissenschaftler und Autor, bekannt für seine Arbeiten auf dem Gebiet der Mythologie.
C. trat das direkte Erbe von C. G. > Jung an und wirkte auch als spiritueller Mentor vieler Anhänger des „Personal Growth Movement“. Er hatte Jung 1953 in Zürich besucht und begeisterte sich für dessen Art, die universalen Themen der Weltmythologie zu interpretieren. Für C. sind > Mythen > Träume, die aus dem tiefsten Wesen der Menschheit kommen und in allen Kulturen die gleiche Funktion haben. So pflegte er in seinen Seminaren am berühmten > Esalen-Institut in Kalifornien und an anderen Orten zu erklären, die Mythologie helfe, die Geheimnisse der den Menschen durchströmenden Energien zu entschlüsseln. Dabei solle man stets dem folgen, was sich als je eigener „Pfad des Herzens“ oder als eigene „Begabung“ erweist.

W. (Auswahl): Der Heros in tausend Gestalten. Frankfurt a. M.: S. Fischer, 1953; Lebendiger Mythos. München: Dianus-Trikont-Buchverlag, 1985; Mythen der Menschheit. München: Kösel, 1993; Der Flug der Wildgans. München; Zürich: Piper, 1994; Das bist du. München: Ansata, 2002.


   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3