Calvados

Calvados, Spukfall. Als „Fall C.“ (Calvados, das 14. französische Département) beschreibt Nicolas Camille > Flammarion (1842–1925) einen angeblich gut dokumentierten Spukfall auf einem Schloss in der Normandie, wo sich 1867 unerklärliche Phänomene ereigneten: Öffnen von Türen, Geräusche (Klopfen, Knallen, Schreien usw.), Verstellen von Möbeln, Schritte u. Ä. Bereits der vorher auf besagtem Grundstück gestandene und 1855 abgerissene Bau galt als Spukschloss. Da ein > Exorzismus wirkungslos blieb, zog der Besitzer schließlich aus.

Lit.: Flammarion, Nicolas Camille: Les Maisons hantées. En marge de la mort et son mystère. Paris: L. Maretheux, 1923.


   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3