Calumet

Calumet, Name der Friedenspfeife der nordamerikanischen Indianer. Die Bezeichnung wurde von dem französischen Wort chalumeau (Schilfrohr) abgeleitet und bezog sich auf ein nach bestimmten Prinzipien verziertes langes Rohr, das nur gelegentlich als Pfeifenrohr verwendet wurde. Kennzeichnend waren eine blaue oder grüne Bemalung, ein Adlerfederfächer, angebundene Haarsträhnen sowie Kopfbälge von Enten, Spechten und Adlern.
Das Wort C. tauchte erstmals 1616 auf. Im 18. Jh. wurde das C. als symbolischer Friedensstifter vom Mississippi-Gebiet aus bis zu den Irokesen verbreitet.

Lit.: Schroeter, Willy: Calumet: der heilige Rauch. Pfeifen und Pfeifenkulte bei den nordamerikanischen Indianern. Wyk auf Foehr: Verl. für Amerikanistik, 31995.


   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3