Caelestis Dea

Caelestis, Dea (lat.), die Himmelsgöttin, oder auch Virgo Caelestis, die Himmelsjungfrau, genannt. C. ist die karthagische Form der > Astarte, die von Elagabal in Rom eingeführt wurde. Auf Münzen des 4. und 3. Jh. v. Chr. ist sie gelegentlich auf einem Löwen reitend mit einer Lanze in der Hand abgebildet. Allgemein wird sie aber in Porträtform mit einem Diadem, einer Krone bzw. einem Kranz aus Weizenähren auf dem Haupt und dem im Hintergrund aufgehenden Mond dargestellt.

Lit.: Bertholet, Alfred: Wörterbuch der Religionen. Stuttgart: Kröner, 1985.


   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3