Cad Goddeu

Cad Goddeu ("Kampf der Bäume oder Schlacht der Bäume"), ein in walisischer Sprache verfasstes Gedicht, das im Llyfr Taliesin (Buch von Taliesin) aus dem 13. Jh. überliefert ist.
Das Gedicht erzählt vom Kampf zwischen Gwydion und >
Amaethon gegen > Arawn, den König der Unterwelt in der walisischen Mythologie. Die Schlacht wurde ausgelöst, weil Amaethon Arawn einen Hund, einen Rehbock und einen Kibitz gestohlen hatte, als dieser den Wald magisch belebte.
Während der Schlacht bekämpften sich beide mit magischen Mitteln. Gwydion konnte nur besiegt werden, wenn der Name seiner Begleiterin Achren erraten wurde; ihr Name bedeutete "Bäume". Die Kräfte Arawns konnten hingegen nur vereitelt werden, wenn der Name seines Kämpfers > Bran erraten wurde. Gwydion gelang es, Brans Namen zu nennen, er belebte die Bäume zu Kriegern und gewann so den Kampf.

Lit.: The Mabinogi, and Other Medieval Welsh Tales. Berkeley: University of California Press, 1977.


   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 3