Bussho

Bussho (jap., „Buddha-Wesen”, auch mit “Buddha-Natur” übersetzt), Ausdruck für das Substrat von Vollendung und Vollkommenheit, wie es sowohl Lebewesen als auch Dingen immanent ist. Nach der Lehre des > Zen ist der Mensch wie jedes andere Lebewesen und Ding Buddha-Wesen, ohne sich dessen bewusst zu sein und danach zu leben, wie es ein zu seinem wahren Wesen Erwachter (Buddha) tut. Dieses Erwachen ist das Ziel des Zen.

Lit.: Dumoulin, H[einrich]: Zen: Geschichte und Gestalt. Bern: Francke, 1959; Diener, Michael S.: Das Lexikon des Zen: Grundbegriffe und Lehrsysteme, Meister und Schulen, Literatur und Kunst, meditative Praktiken, Geschichte, Entwicklung und Ausdrucksformen von ihren Anfängen bis heute. Bern; München; Wien: O. W. Barth, 1992.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2