Buschmannrevolver

Buschmannrevolver, Pfeil- und Bogenköcher. Ein kleiner Lederköcher in Form und Größe eines Handschuhfingers, in dem ein oder zwei Bogen aus Horn und mehrere zum Teil vergiftete Pfeile und Grashalme stecken. Die Pfeile bestehen aus Grasschäften von etwa 6 cm Länge mit einer Horn- oder Hartholzspitze. Der leicht zu verbergende B. wird zu magischen Zwecken verwendet, indem man die Miniaturpfeile unter Verwünschung in Richtung des Feindes abschießt.

Lit.: Weule, Karl: Der afrikanische Pfeil: eine anthropogeographische Studie. Leipzig: Schmidt, 1899.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2