Buddhismus, esoterischer

Buddhismus, esoterischer, Alternativ-Buddhismus, um die > Adyar-Theosophie für Buddhisten annehmbar zu machen. Nach der Gründung der ersten theosophischen Gesellschaft (1875) entstanden, speziell in der „Entschleierung der Isis“, zahlreiche Unverträglichkeiten gegenüber dem orthodoxen Buddhismus. Um dem Abhilfe zu schaffen, schrieb A. P. > Sinnett den „Esoterischen Buddhismus“ und Henry Steel > Olcott verfasste einen „Buddhistischen Katechismus“. Beide erklärten schließlich den orthodoxen Buddhismus für „exoterisch“ und ihren „esoterischen“ für einzig echt.

Lit.: Sinnett,  A. P.: Esoteric Buddhism. Trubner & Co., 1883; Olcott, Henry Steel: A Buddhist Catechism. Madras, 1886.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2