Buchdrucker

Buchdrucker (engl. printer; it. tipografo). Zu den B.n wurden neben den eigentlichen Druckern auch die Schriftgießer und Schriftsetzer gezählt. Bei dieser Zunft hat sich noch ein Rest einer alten Gesellenweihe erhalten, die seit dem Mittelalter in vielen Handwerken üblich war und letzten Endes auf uralte primitive Jünglingsweihen zurückgeht. Es ist dies das sog. „Gautschen“ (Grimm, 4, Sp. 1589–1592), bei dem der Lehrling nach Beendigung der Lehrzeit in ein mit Wasser gefülltes Gefäß getaucht wird. Zur Bestätigung wird ihm ein vom Lehrherrn und allen Gehilfen unterzeichneter „Gautschbrief“ ausgehändigt.

Lit. Grimm, Jakob und Wilhelm: Deutsches Wörterbuch. Vierten Bandes erste Abteilung. Leipzig: Hirzel, 1878.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2