Buch Dzyan

Buch Dzyan (tibet. dzin (?), lernen), Name eines geheimnisvollen Buches, dem nach H. P. > Blavatsky der Hauptinhalt der „Geheimlehre“ (The Secret Doctrine) entnommen sei. Das Buch, das in sieben Strophen von der kosmischen Evolution und in zwölf Strophen von der Anthropogenesis, der wahren Schöpfung des Menschen, handelt, ist kaum verständlich. Nach der Schilderung Blavatksys habe sie in Tibet ein Exemplar unbestimmten Alters in Händen gehalten (Frick, 280).

Lit.: Frick, Karl R. H.: Licht und Finsternis II: Gnostisch-theosophische und freimaurerisch-okkulte Geheimgesellschaften bis an die Wende zum 20. Jahrhundert; Wege in die Gegenwart. Teil 2: Geschichte ihrer Lehren, Rituale und Organisationen. Graz: ADEVA, 1978.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2