Brontoskopien

Brontoskopien (griech. prontao, donnern; skopeo, beobachten), in der Antike Kalender in der Art unserer Bauernkalender zur > Wettervorhersage. Solche Kalender hatten u. a. Nigidius Figulus, Germanicus und Columella verfasst. Auch > Plinius widmete in seiner Naturgeschichte einige Kapitel der astrologischen Wettervorhersage, worin er sich auf Angaben von Julius Cäsar beruft.
Diese Form der Vorhersage beruhte auf Beobachtungen von Sonne und Mond im > Tierkreis und auf allgemeinen meteorologischen Begleitumständen.

Lit.: Knappich, Wilhelm: Geschichte der Astrologie. Frankfurt a. M.: Klostermann, 1998; Plinius, Gaius: Die Naturgeschichte des Gaius Plinius Secundus. Einl. von Manuel Vogel. Wiesbaden: Marix, 2007.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2