Brier, Robert

Brier, Robert (*13.12.1943), amerikanischer Philosoph, Ägyptologe und Parapsychologe. Die Lektüre des Buches von Joseph B. > Rhine, Reach of the Mind, weckte sein Interesse für Parapsychologie. 1969 wurde er Mitarbeiter am Institut für Parapsychologie, wo er Untersuchungen zur > Außersinnlichen Wahrnehmung und > Psychokinese durchführte. Er erforschte auch den Bereich des Spielens (Würfeln, Roulette, Bakkarat), um zu sehen, ob bzw. inwieweit hier > Psi zum Tragen kommen könne. An der Universität von North Carolina erlangte B. das Doktorat in Philosophie und unterrichtete das Fach dann an der Long Island University. Auf dem Gebiet der Parapsychologie befasste er sich speziell mit dem Sensitiven Ingo > Swann. B. ist Mitglied der > Parapsychological Association und der > American Society for Psychical Research.
1994 behauptete B. gemeinsam mit Ronald Wade, dem Direktor der staatlichen Anatomiebehörde von Maryland, in 2000 Jahren die Ersten gewesen zu sein, die eine menschliche Leiche nach den Techniken der alten Ägypter mumifiziert hätten. Dies trug B. den Spitznamen „Mr. Mummy“ ein. B. arbeitete auch an zahlreichen Fernsehproduktionen mit und unternahm mehrere Forschungsreisen nach Ägypten.

W. (Auswahl): Precognition and Philosophy. New York: Humanities Press, 1974; Zauber und Magie im Alten Ägypten. Alles über das geheimnisvolle Wissen u. d. geheimnisvollen Praktiken. Augsburg: Weltbild, 1990; Das Geheimnis der Toten: Zauber und Magie im Alten Ägypten. Berlin: Ullstein, 1996; The Encyclopedia of Mummies. Gloucestershire: Sutton, 2004; The Daily Life of the Ancient Egyptians (zus. M. Hoyt Hobbs). Westport, Conn.: Greenwood Press, 2008.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2