Briareos

Briareos (griech.), einer der drei griechischen > Hekatoncheiren, der schrecklichen Riesen mit 50 Köpfen und 100 Armen. Er ist der Sohn der > Gaia und des > Uranos, Bruder von Kottos und Gyges. B. wurde von seinem Vater in den > Tartaros geworfen, von Zeus aber befreit, dem er fortan bei seinem Kampf gegen die Titanen zu Hilfe eilte. Er stand Zeus schon bei, als unter der Führung Heras mehrere Götter gegen ihn revoltierten. Bei > Homer hat der Hundertarmige auch den Namen Aigaion (Ilias, 1. Buch). Ovid nennt so einen riesigen  Meeresgott (Metamorphosen II, 10), von daher das Wort Ägäis.

Lit.: Homer: Ilias. Aus dem Griech. von Johann Heinrich Voß. Köln: Anaconda, 2005; Ovid, Publius: Metamorphosen. Aus dem Lat. von Johann Heinrich Voß. Köln: Anaconda, 2005.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2