Brath, Stanley de

Brath, Stanley de (* Okt. 1854; † 20.12.1937 Kew / London), britischer Autor, Übersetzer und Parapsychologe. Nach 17 Jahren als Bauingenieur im Dienst der indischen Regierung wirkte er anschließend 20 Jahre lang als Direktor einer privaten Grundschule in East Grinstead in England. 1890 kam er durch Cecil > Husk mit dem > Spiritismus in Verbindung und begann sich daraufhin intensiv mit paranormalen Phänomen zu befassen. Nach dem Ersten Weltkrieg arbeitete er mit Dr. Gustave > Geley am > Institut Métapsychique International zusammen und übernahm 1924 die Herausgeberschaft von Psychic Science, der Quartalschrift des British College of Psychic Science.
B. übersetzte auch mehrere klassische Werke nicht nur von G. Geley, sondern auch von Charles > Richet, Eugène > Osty, Albert Frhr. von > Schrenck-Notzing und Ernesto > Bozzano.

W.: Psychic Philosophy (1909 unter dem Pseudonym "C. Desertis"); The Mysteries of Life (1915), The Science of Peace (1916); Psychical Research, Science and Religion (1925); Religion of the Spirit (1927); The Drama of Europe (1930).

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2