Brahmasrama

Brahmasrama (sanskr. Brahman, „das höchste Prinzip“, und Asrama, „der heilige Raum“), ein Einweihungsraum, in dem der Einzuweihende oder Neophyt versucht, die Einheit mit > Brahman oder dem inneren Gott zu finden. B. bezeichnet auch einen Tempel, in dem die heiligen Mysterien der Weisheit gelehrt werden. Der Name wird ebenso zur Bezeichnung einer esoterischen Schule und in der Freimaurerei für die „dunkle Kammer“ bei Einweihungen verwendet.

Lit.:  Miers, Horst E.: Lexikon des Geheimwissens. München: Goldmann, 1976.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2