Brahan, Seher von

Brahan, Seher von, schottischer > Prophet. Brahan ist ein Landgut in der Nähe von Dingwall, einer in den Highlands im Nordosten Schottlands gelegenen Kleinstadt mit heute etwa 500 Einwohnern, das mit dem berühmten Seher von B. in Verbindung gebracht wird. Um seine Person ranken sich zahlreiche Geschichten, wahre und erfundene. Man nimmt an, dass es sich dabei um einen gewissen Coinneach Odhar (gälisch für „Brown Kenneth“) handelte, der gegen Ende des 17. Jhs. auf B. arbeitete und durch zahlreiche Prophezeiungen bekannt wurde. Dazu gehören: die Vorhersage der Eisenbahn: „Lange Reihen von Kutschen ohne Pferde werden zwischen Inverness und Dingwall und Skye fahren“; die Aussage über den Aufstieg von Strathpeffer zum Kurort, über dessen Quelle er meinte: „So wenig einladend und erfreulich sie jetzt ist... wird doch der Tag kommen, dass man sie unter Schloss und Riegel hält“; die Voraussage einer Katastrophe, welche die Welt ereilt, wenn der Ness in Inverness von fünf Brücken überspannt werde. Einige Tage vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges wurde die fünfte Brücke über den Fluss eingeweiht.
Sein Ruf als Prophet, den der Seher von B. schon zu Lebzeiten genoss, wurde nach seinem Tod zur Legende. Der erste literarische Hinweis auf ihn stammt von Hugh Miller (1835).

Lit.: Miller, Hugh: Scenes and Legends of the North of Scotland. Aberdeen: Black, 1835; MacKenzie, Donald: Brahan Seer, The. In: Lewis Spence: An Encyclopaedia of Occultism. New York: Cosimo, 2006, S. 78.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2