Brackett, Loraina

Brackett, Loraina (19. Jh.), Sensitive aus Dudley, Massachusetts, USA. 1837 entdeckte B. nach der hypnotischen Behandlung einer Blindheit, die durch einen zufälligen Schlag auf den Kopf aufgetreten war, ihre paranormalen Fähigkeiten. Sie hatte die Gabe des > Wandernden Hellsehens, also die Fähigkeit, ferne Orte und Gegenstände zu beschreiben, die sie nie vorher gesehen hatte. Auch konnte sie zusammengefaltete Briefe in versiegelten Umschlägen lesen, Inhalte geschlossener Behälter erraten, Dinge in einem anderen Raum beschreiben, die dort zum Testen hingegeben wurden, und auf die unausgesprochenen Gedanken umstehender Personen antworten. 1843 verlor sie ihre paranormalen Fähigkeiten. In den sechs Jahren wurde sie von verschiedenen  Forschern zahlreichen Tests unterzogen, ohne dass ein Grund zum Zweifeln gefunden wurde.

Lit.: Stone, William L.: Letter to Doctor A. Brigham, on Animal Magnetism. New York: George Dearborn & Co., 1837; The Animal Magnetizer (1841 anonym veröffentlichtes Büchlein); Anderson, Rodger I.: Psychics, Sensitives and Somnambules. A Biographical Dictionary with Bibliographies. London: McFarland & Comp., Inc., 2006.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2